Hardshell Jacke GUIDE

 

 

 

Für Touren bei widrigen Bedingungen war ich schon lange auf der Suche nach einer Jacke, die mich bei Wind und Wetter schützen sollte. Aber wie sieht sie aus, die perfekte Hardshell-Jacke?

 

 

 

Nun ja, meine Ansprüche sind sehr hoch und es gibt dann doch einige Dinge die meine perfekte Jacke haben sollte:

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Kapuze mit Schild - am besten zum Anpassen, damit auch ein Helm darunter passt.
  • Reißverschluss - am liebsten asymmetrisch verlaufend, dass dieser nicht am Kinn kratzt oder bei Minustemperaturen anfriert
  • Kein Klettverschluss - der kratzt und stört nur
  • Verlängertes Rückenteil welches bei intensiver Bewegung nicht hoch rutscht
  • Unterarmbelüftung um das Klima regulieren zu können
  • Ärmel, welche die Bewegung nicht einschränken
  • Weitenregulierbare Ärmelbündchen die mit einer Hand verstellbar sind (sehr praktisch wenn man dicke Handschuhe an hat)
  • Große Taschen zum Verstauen von Karte und Co
  • Stylisch  - am liebsten bunt sollte die Jacke auch noch sein

Als naturverbundener Mensch achte ich natürlich auch noch darauf umweltbewusst zu leben, also warum nicht auch bei der Wahl der Kleidung. Der Trend geht eindeutig weg von Chemiekeulen und hin zu umweltbewusster Produktion. Zudem kann es nicht umweltschonend sein, wenn die Produkte vom anderen Ende der Welt an seinen Bestimmungsort transportiert werden müssen.

 

Aber gibt’s diese Jacke überhaupt?

 

Ich begann bei diversen Markenherstellern zu suchen, jedoch ohne Erfolg.

Als ich die Jacke GUIDE bei Directalpine gesehen habe, dachte ich mir – dass diese Hardshell-Jacke schon ziemlich genau meinen Vorstellungen entspricht. Sollte der tschechische Hersteller, von dem ich schon das ein oder andere Kleidungsstück habe tatsächlich die Jacke meiner Träume entwickelt haben?

Das musste ich mir genauer ansehen und so wurde die Jacke kurzerhand bestellt. Bereits zwei Tage später war das Packet auch schon bei mir. Voller Vorfreude öffnete ich das Packet und nahm die Jacke unter die Lupe.

 

Tatsächlich hat die GUIDE alles was ich mir für so eine Jacke wünsche; sogar ein Recco-System um notfalls im Schnee besser gefunden werden zu können ist im Ärmel integriert. Als besonderes Feature sind mir angenähte Schlaufen aufgefallen, mit denen ich zuerst nicht viel anfangen konnte; doch diese Schlaufen sind super praktisch um diverse Sachen wie zum Beispiel Handschuhe oder Fotoapparat sichern zu können. Sehr nützlich wenn man etwas aus dem Rucksack nehmen möchte aber nicht weiß wohin mit den Handschuhen – durch die Lasche gezogen, muss man keine Angst mehr haben diese im steilen Gelände fallen zu lassen oder gar zu verlieren.

 

Ich konnte es kaum glauben wie durchdacht diese Jacke ist. - irgendwo musste doch ein Hacken sein, „bestimmt passt sie mir nicht“ kam es mir gleich in den Kopf.

Bei einer Größe von 1,75m habe ich sie in Größe S bestellt - etwas Angst hatte ich ja schon, bevor ich in die Jacke schlüpfte. Total Happy war ich dann als sie passte und durch die knalligen Farben auch noch optisch auf ganzer Linie überzeugt.

 

Aber überzeugt sie auch in der Praxis?

 

Bei meinen Touren in den Alpen sollte sich dies schon bald herausstellen. Und so konnte ich es kaum erwarten sie bei meinem nächsten Abenteuer gleich mal mitzunehmen.

 

Ich kann nach ausgiebigem Test sagen, dass sie hält was sie verspricht: sie ist leicht, hält Wind und Wetter stand; die Kapuze in Kombination mit dem hohen Kragen dient als Sturmmaske und die Unterarmbelüftung sorgt stets für das richtige Klima. Außerdem wird die Jacke vom Hersteller als Nature Friendly umworben.  - das bedeutet, dass die Produkte in Europa gefertigt und die Produktionsreste umweltfreundlich entsorgt werden. Einzig und allein fehlen mir zur Brusttasche noch die üblichen zwei Fronttaschen an der Vorderseite der Jacke. Ob die Jacke langlebig und somit tatsächlich ökologisch ist, wird der Langzeittest noch zeigen. 

 

Mein Fazit:

 

Wer eine Hardshell-Jacke sucht, die vor Wind und Wetter schützt, dabei umweltfreundlich produziert und in Europa hergestellt wurde, ist mit der Jacke GUIDE von Directalpine bestens bedient. Außerdem hat sie viele kleine und sehr durchdachte Extras, welche wirklich nützlich und hilfreich sind. Nicht umsonst wurde die Jacke zum erneuten Testsieger des Magazins KLETTERN gekürt.

 

Euer Gipfelstürmer

 

Zum Schluss möchte ich darauf hinweisen, dass mein Bericht in keiner Weise von Directalpine oder Medien jeglicher Art beeinflusst wurde. In diesen Testbericht sind lediglich meine eigenen Erfahrungen sowie meine persönliche Meinung eingeflossen, dabei habe ich versucht auf die positiven wie negativen Eigenschaften einzugehen.

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.